Warum den Kinderschreibtisch schräg zum Fenster stellen?

Hier und da kam wurde ich mit der Frage konfrontiert, warum man einen Kinderschreibtisch schräg zum Fenster stellen sollte. Was sich im ersten Moment etwas wunderlich anhört, wird sich im weiteren Verlauf als schlüssig herrausstellen.

Schauen wir uns zunächst einmal an, welche Optionen es gibt, den gekauften Kinderschreibtisch im Kinderzimmer zu platzieren.

AngebotBestseller Nr. 1 Schreibtisch aus massiver Kiefer, weiß-rosa Ausführung, neigbare Platte und höhenverstellbare Struktur Schreibtisch aus massiver Kiefer, weiß-rosa... 99,00 EUR
Bestseller Nr. 2 DREAMADE Kinderschreibtisch mit Stuhl, Schülerschreibtisch aus Holz, Jugendschreibtisch, Kinder Schreibtisch für Kinder mit Bücherregal & Schublade & 2 Ablage (Weiß) DREAMADE Kinderschreibtisch mit Stuhl,... 129,99 EUR
Bestseller Nr. 3 Kinderschreibtisch Höhenverstellbar Schülerschreibtisch mit LED Tischlampe Jugendschreibtisch Kindertisch Schreibtisch Kinder mit Stuhl und Schublade für Mädchen Jungen, Blau Kinderschreibtisch Höhenverstellbar... 105,99 EUR

Wie der Kinderschreibtisch nicht gestellt werden sollte

Wenn es also einen optimal platzierten Kinderschreibtisch gibt, ist es natürlich im Umkehrschluss möglich, den Schreibtisch falsch zu positionieren.

Bevor wir Ihnen erläutern, warum der Kinderschreibtisch schräg gestellt werden sollte, lenken wir zunächst unsere Aufmerksamkeit erst einmal auf die Optionen, wie ein entsprechendes Modell bei Möglichkeit nicht hingestellt werden sollte.

Nicht mit dem Rücken zum Fenster sitzen

Natürlich meinen Sie es als Eltern gut und möchten, dass der Schreibtisch bestmöglich ausgeleuchtet ist. So denkt man im ersten Moment natürlich daran, das Kind mit dem Rücken zum Fenster sitzen zu lassen, um einen optimalen Lichteinfall zu erhalten.

Doch genau hier liegt das Problem. Durch, dass sich die Lichtquelle hinter Ihrem Kind befindet, projiziert der eigene Körper einen Schatten. Dieser Schatten fällt direkt auf die vor dem Kind befindlichen, Bücher, Blätter oder diversen Arbeitsmittel.

Der wichtigste Bereich auf dem Schreibtisch für Kinder ist somit abgedunkelt. Die Umgebung erstrahlt jedoch durch das eintreffende Tageslicht. Die Augen werden so durch das helle Umfeld geblendet. Das eigentlich wichtige Zentrum des Kinderschreibtisches ist nun nur noch sehr schwer zu erkennen.

Auch nicht direkt vor dem Fenster sitzen

Wie wir festgestellt haben, ist das Sitzen mit dem Rücken zum Fenster alles andere als optimal. Eventuell kommt man aber nun auf die Idee, sich direkt vor das Fenster zu setzen.

Die Tischoberfläche des Kinderschreibtisches ist komplett ausgeleuchtet und auch ist die Wahrscheinlichkeit gering, das störende Schatten durch diverse Gegenstände geworfen werden.

Doch auch wenn Ihr Kind direkt vor dem Fenster sitzt, kann es gerade bei hellem Sonnenschein zu erheblichen Problemen kommen.

Eine direkt durch das Fenster strahlende Sonne erhellt natürlich die Tischplatte des Kinderschreibtisches. Doch genau diese Sonne erreicht auch das Gesicht und somit auch die Augen Ihres Kindes.

Ihr Kind wird durch die immense Helligkeit stark geblendet. Im Gegensatz zu normalen Schreibtischen verfügen die Schreibtische für Kinder zwar meist über eine neigbare bzw. klappbare Tischoberfläche sowie eine eventuelle Höhenverstellbarkeit, durch die sich ein paar Vorteile erzielen lassen.

So macht es das Lernen und Arbeiten dennoch fast unmöglich. Und weitaus problematischer sind die körperlichen Schäden, die durch den direkten Blick in die Sonne hervorgerufen werden können.

So sollte der Schreibtisch für Kinder richtig gestellt werden

Grundsätzlich ist es natürlich richtig, dass Sie Ihrem Kind einen perfekt ausgeleuchteten Arbeitsplatz zur Verfügung stellen wollen. Nur sollten Sie auch darauf achten, dass die Position auch korrekt gewählt wurde.

So konnten wir bisher feststellen, dass Ihr Kind weder mit dem Rücken, doch direkt zum Fenster gerichtet sitzen sollte.

Der Kinderschreibtisch sollte schräg zum Fenster gestellt werden

Als einzige Möglichkeit steht Ihnen dann nur noch die Option zur Verfügung, den Schreibtisch schräg zum Fenster zu stellen.

Und genau das ist die beste Weise, einen Kinderschreibtisch optimal im Kinderzimmer zu platzieren. hier treffen alle Vorteile der oben genannten Tischstellungen zusammen. Die genannten Nachteile sind größtenteils nicht mehr vorhanden.

Bei einem schräg gestellten Kinderschreibtisch kann das Licht der Sonne ungehindert auf die Tischplatte fallen. Der Körper ruft keinen störenden Schattenwurf hervor.

Auch befindet sich das Fenster nicht direkt im Blickfeld Ihres Kindes. Es wird somit nicht geblendet und kann ungestört seiner Tätigkeit nachkommen.

Ein Fazit

Es gibt viele Möglichkeiten, den Schreibtisch für Kinder im Kinderzimmer zu positionieren. Achten Sie jedoch darauf, dass Ihr Kind weder mit dem Rücken, noch direkt frontal zu Fenster sitzt. Beide Optionen wirken sich sowohl störend auf die Konzentration als auch auf die Gesundheit aus.

Daher sollten Sie bei Möglichkeit den Kinderschreibtisch schräg stellen. Die Sonne kann den Arbeitsbereich optimal ausleuchten und Ihr Kind wird dennoch nicht durch Helligkeit beeinträchtigt.